Osteopathie leistet einen wertvollen Beitrag bei der Therapie der Unfruchtbarkeit

Es gibt eben so viele Gründe wie Behandlungsmöglichkeiten, wenn der Wunsch vom eigenen Kind für Paare lange unerfüllt bleibt. Osteopathie mit ihrem ganzheitlichen Ansatz kann vor allem dann sehr gut helfen, wenn die Schwangerschaft ohne einen konkreten Grund (Diagnose) auf sich warten lässt. Auch Hormonelle Ungleichgewicht, Spannungen im Bereich der Fortpflanzungsorgane sowie Endometriose und Polycystisches Ovarialsyndrom lassen sich sehr erfolgreich osteopathisch behandeln. Darüber hinaus kann Osteopathie auch bei einer künstlichen Befruchtung unterstützend angewandt werden.

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.