Osteopathie-Patienten müssen deutlich weniger zum Arzt

Laut einer internen Auswertung der gesetzlichen Krankenkasse BKK Advita mussten Osteopathie-Patienten weniger auf eine klassische ärztliche Behandlung zurückgreifen. Weiterhin mussten Patienten, die im Vorfeld osteopathisch behandelt wurden, auch weniger Heil- und Arzneimitteln in Anspruch nehmen.

Hier können Sie den gesamten Artikel der BKK Advita lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.