Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezahlen für Osteopathie

Krankenkassentest-02-2017

Beim großen Leistungstest 2017 hat das Branchenportal krankenkasseninfo.de ermittelt, dass die überwiegende Mehrheit der gesetzlichen Krankenkassen Osteopathiebehandlungen übernimmt. Die Kosten werden anteilig und bis zu einer festgelegten Anzahl von Sitzungen bei Spezialisten mit nachgewiesener Berufsqualifikation übernommen.

Hier finden Sie die Testergebnisse und können vergleichen in welchem Umfang welche Krankenkassen die Osteopathieleistungen übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.